SPD SPREE-NEISSE
DAS IST, WAS WIR TUN.

Matthias Platzeck im SZ-Interview

26. März 2012

Brandenburgs SPD-Landesvorsitzender und Ministerpräsident Matthias Platzeck äußert sich im Interview mit der Süddeutschen Zeitung über Ostdeutsche in Führungspositionen und seine Erwartungen an Bundespräsident Joachim Gauck.

Lesen Sie das vollständige Interview hier.

Matthias Platzeck zu Brandenburg 2030: Regenerative Energie: Kommunen an Gewinnen beteiligen

24. März 2012

Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck  warf heute in Wildau (LDS) einen positiven Blick in die Zukunft. Die von der märkischen SPD initiierte Debatte „Brandenburg 2030“ habe ihn überzeugt, „dass die Menschen mit Mut und Engagement die Zukunftsfragen anpacken wollen“. Auf der 2030-Veranstaltung zur Zukunft von Energie, Wirtschaft und Arbeit mit etwa 150 Teilnehmern forderte der SPD-Landesvorsitzende „mutig und engagiert, Ideen zur Zukunftsgestaltung zu entwickeln, dabei auch Ungewöhnliches zu denken und Scheuklappen abzulegen.“

„Zukunft gestalten, um sie zu gewinnen“

17. März 2012

Günter Baaske auf SPD-Zukunftskongress zu Familie und Gesundheit

Der Diskussionsprozess zu Brandenburgs Zukunft „geht zügig und engagiert voran“, so heute Brandenburgs Arbeits- und Sozialminister Günter Baaske in Hennigsdorf (OHV). Dort diskutierten 80 Gäste der märkischen SPD über „Brandenburg 2030“, das Thesenpapier der SPD zur Entwicklung des Landes. Baaske: „Brandenburg steht gut da. Damit das bleibt, müssen wir aber heute die Stellschrauben für morgen stellen“. Größte Herausforderungen: Demografischer Wandel, gute Arbeit und soziale Sicherung.

Umfrage zur politischen Stimmung.

07. März 2012

Das Meinungsforschungsinstitut TNS Infratest hat im Auftrag der SPD-Landtagsfraktion und des SPD-Landesverbandes Brandenburg eine aktuelle Umfrage zur politischen Stimmung in Brandenburg durchgeführt. Die Ergebnisse dieser repräsentativen Umfrage können Sie hier nachlesen.

Klara Geywitz zum Haushaltsabschluss 2011

02. März 2012
Klara Geywitz

Die Haushaltspolitik von Rot-Rot übertrifft alle Forderungen, welche die Opposition an die Regierung und die sie tragenden Fraktionen gestellt hat. Statt eines kalkulierten Fehlbetrages von 440 Millionen Euro konnte das Haushaltsjahr 2011 mit einem Überschuss in Höhe von 172 Millionen Euro abgeschlossen werden.

Große Unterstützung für Joachim Gauck

21. Februar 2012
Joachim Gauck

Potsdam. Die SPD-Landtagsfraktion hat heute ihre sieben Wahlmänner und -frauen für die Bundesversammlung am 18. März 2012 benannt.

„Joachim Gaucks Kandidatur für das Bundespräsidentenamt hat uns Sozialdemokraten bereits 2010 überzeugt. Wir freuen uns sehr, dass er jetzt auch die Unterstützung der CDU gefunden hat“, sagte SPD-Fraktionschef Ralf Holzschuher. „Er wird ein würdiger Präsident sein und einen wichtigen Beitrag zum Zusammenwachsen zwischen Ost und West leisten.“

"Nachdenklicher Mutmacher!"

20. Februar 2012
Matthias Platzeck

Zur Nominierung von Joachim Gauck für das Amt des Bundespräsidenten erklärt Matthias Platzeck:

„Ich kenne Joachim Gauck seit zwei Jahrzehnten. Mit ihm gemeinsam gehörte ich von März bis Oktober 1990 in der einzigen frei gewählten Volkskammer der DDR der Fraktion aus Bündnis 90 und Grüner Partei an. 

< 71 72 73 74 75 76 77 >