SPD SPREE-NEISSE
DAS IST, WAS WIR TUN.

SPD-Landesparteitag zur Zukunftsdebatte am 5. November

03. November 2011

ParteitagAnfang des Jahres hat die SPD Brandenburg eine Zukunftsdebatte "Brandenburg 2030" angestoßen. Unser Land verändert sich weiter: Vor allem der anhaltende Bevölkerungswandel und die sinkenden Einnahmen stellen uns vor erhebliche Herausforderungen. Es müssen Antworten auf die Frage gefunden werden, wie wir unser Land und unsere Gesellschaft unter schwieriger werdenden Rahmenbedingungen zusammen halten können. Eine Zukunftskommission, die aus SPD-Mitgliedern aller Regionen sowie Experten und Wissenschaftlern besteht, hat hierzu ein Diskussionspapier mit Thesen vorgelegt, das seitdem breit diskutiert wird. Der SPD-Landesparteitag in Falkenberg/Elster wird eine erste Zwischenauswertung der bisherigen Debatte vornehmen und über die Inhalte und Schwerpunkte der weiteren Zukunftsdiskussion beraten.

CDU muss beim Mindestlohn jetzt liefern!

02. November 2011

Detlef BaerIm Oktober waren in Brandenburg 130.683 Menschen arbeitslos gemeldet, 2.079 Personen weniger als im September dieses Jahres. Somit konnte auch im Oktober wieder ein Rückgang der Arbeitslosenquote gegenüber dem Vormonat um 0,1% auf 9,8% verzeichnet werden.

Brandenburgs Zukunft kein Trostpflaster-Thema

26. Oktober 2011

Mike SchubertNach Ansicht des Vorsitzenden der SPD Zukunftskommission "Brandenburg 2030" Mike Schubert kann man es nicht schaden, wenn die Brandenburger CDU nach zwei Jahren rückwärtsgewandter Diskussionen, endlich den zaghaften Versuch unternimmt sich mit der Zukunft des Landes zu beschäftigen. "Eine Oppositionspartei die etwas auf sich hält, hätte nicht erst auf unseren Entwurf gewartet, um sich jetzt daran abzuarbeiten." so Schubert.

Neue Perspektive21 erschienen: Geschichte, die nicht vergeht

13. Oktober 2011

Die neue Ausgabe der Perspektive 21 beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit der Aufarbeitung der DDR-Geschichte nach der friedlichen Revolution. Mit großem publizistischen Aufwand wird von Teilen der Opposition und ihnen nahestehenden Publizisten und Wissenschaftlern versucht, die Öffentlichkeit davon zu überzeugen, dass der von Manfred Stolpe, Regine Hildebrandt und der SPD geprägte "Brandenburger Weg" in den neunziger Jahren die Aufarbeitung der DDR-Geschichte behindert und Brandenburgs Ankommen in der westlichen Welt verhindert habe. Diese Art von Geschichtspolitik beschädigt eine ernsthafte und notwendige Auseinandersetzung mit unserer Vergangenheit. Mit diesem Heft der Perspektive 21 wollen wir deshalb einen Beitrag zu einer ernsthaften Auseinandersetzung leisten. Besonders lesenswert sind dabei die Beiträge von Friedrich Schorlemmer, Robert Dambon und das Interview mit Andreas Kuhnert.

Brandenburger SPD steigert Bürgermeister von 5 auf 7 und stellt jüngsten Bürgermeister im Land!

26. September 2011

Klaus NessAnlässlich der heutigen Bürgermeister-Stichwahlen erklärt SPD-Generalsekretär Klaus Ness:

Die Stichwahlen waren für die SPD sehr erfolgreich. Wir sind mit fünf Amtsinhabern gestartet, jetzt sind daraus sieben Bürgermeister geworden. Mit einem spannenden und bunten Wahlkampf hat Filippo Smaldino-Stattaus im Mühlenbecker Land aus dem Stand heraus den CDU-Bürgermeister aus dem Amt verdrängt. Im Milower Land ist Felix Menzel nach seinem heutigen Sieg gegen den Amtsinhaber mit 26 Jahren der jüngste hauptamtliche Bürgermeister im Land Brandenburg. In Blankenfelde-Mahlow  verteidigte SPD-Amtsinhaber Ortwin Baier das Bürgermeisteramt.

SPD startet Internet Debatte auf www.brandenburg2030.de

22. September 2011

www.brandenburg2030.deDie SPD Brandenburg startet nun auch im Internet die Debatte um ihr Diskussionspapier "Brandenburg 2030". Unter der Internetadresse www.brandenburg2030.de, ist nicht nur das Diskussionspapier im Internet abrufbar, sondern alle Interessierten haben die Möglichkeit sich direkt an der Debatte zu beteiligen. Jede Thesen des Diskussionspapiers kann kommentiert und bewertet werden. Neue Vorschläge können eingebracht und zur Diskussion gestellt werden. "Damit kann sich bereits jeder, der über einen Internetzugang verfügt, an unserer Zukunftsdiskussion beteiligen" erklärt Kommissionsvorsitzender Mike Schubert.

Am 25. September Bürgermeister-Stichwahlen - wählen gehen!

19. September 2011

WahlkreuzAm kommenden Sonntag stehen in mehreren Kommunen Brandenburgs die Stichwahlen für die Bürgermeister an. Für die SPD stellen sich sowohl die beiden Amtsinhaber Udo Tiepelmann (Wandlitz) und Ortwin Baier (Blankenfelde-Mahlow) als auch vier neue Kandidaten in Mühlenbecker Land, Michendorf, Hoppegarten und Milower Land dem zweiten Wahlgang. Mehr als einen Achtungserfolg hat gestern der landesweit jüngste Bürgermeisterkandidat Felix Menzel errungen, der nur 29 Stimmen hinter dem Amtsinhaber liegt.

< 76 77 78 79 80 81 82 >