SPD SPREE-NEISSE
DAS IST, WAS WIR TUN.

Altbundespräsident Richard von Weizsäcker würdigt Platzeck-Buch

Viele lobende Worte fand gestern Altbundespräsident Richard von Weizsäcker bei der Vorstellung des Buches von Matthias Platzeck. Platzeck spreche in seinem neuen Buch "Zukunft braucht Herkunft" viele wichtige Themen an und verleihe diesen erstmals eine ostdeutsche Stimme. Auf die Frage, warum gerade er Platzecks Buch vorstelle, konterte von Weizsäcker: "Weil möglichst viele Westdeutsche erfahren sollen, wie es in Ostdeutschland vor und nach dem Mauerfall war. Und Platzeck beschreibt das sehr gut."

Eindrucksvoll beschrieb Matthias Platzeck seine Motivation, das neue Buch zu schreiben: "Mich hat es gestört, dass es immer nur um die DDR geht, wenn über Ostdeutschland geredet wird. Diese Art von Rückblick bringt uns nicht weiter."

Eine Zusammenstellung von Berichten, Interviews und Rezessionen zum neuen Platzeck-Buch "Zukunft braucht Herkunft" finden Sie auf unseren Sonderseiten.

Bitte sehen Sie auch unsere Sonderseiten zum Buch.