SPD SPREE-NEISSE
DAS IST, WAS WIR TUN.

Matthias Platzeck macht Station in Rathenow

Sommerabend mit Matthias Platzeck in RathenowSeit 38 Jahren ist Hans Jörg Daur Vorsitzender des TSV Chemie Premnitz. Solche Menschen meint Matthias Platzeck, wenn er bei seinen Veranstaltungen vor Ort von der großen Achtung vor dem Ehrenamt spricht. Immer noch hoch engagiert, brachte Daur in den Gesprächen an diesem Abend sein Anliegen zur Sprache, dass es endlich eine Lösung für die Unterbringung der Wassersportler seines Vereins geben muss.

Im Mühleninnenhof des Optikparks Rathenow war das Zelt aufgeschlagen, in dem Matthias Platzeck und der Landtagskandidat Martin Gorholt die Bürgerinnen und Bürger empfingen. Vertreten waren unter anderem die Kirchen, die Volkssolidarität, die freiwillige Feuerwehr, Sportvereine, Schul- und Kitaleiterinnen und –leiter. Der Feuerwehr sagte Matthias Platzeck besonders Dank. Dies sei ein Ehrenamt, das zum Teil unter Einsatz des eigenen Lebens ausgeführt würde.

Nachdem Matthias Platzeck am Morgen in der Sitzung der SPD Fraktion schon Udo Folgart und den Pressesprecher Florian Engels in die SPD hatte aufnehmen können, kamen am Abend im Westhavelland fünf weitere neue Mitglieder hinzu, darunter drei Jungmitglieder (unter 30 Jahren) sowie zwei Frauen.

In kleinen Runden hörte sich Matthias Platzeck die Probleme der Menschen an, die der Einladung zu dem Sommerabend gefolgt waren. Von den Sorgen der Bauern über die Probleme der Lehrer bis hin zu konkreten Genehmigungen von Unternehmensansiedlungen. Jedem schenkte Matthias Platzeck sein Gehör und nannte Lösungsansätze und Zuständigkeiten.

So war es kein Wunder, dass die die Gäste schließlich nach den ausgiebigen Gesprächen bei angenehmer Atmosphäre mit guter Laune den Optikpark und den wunderschönen Sommerabend verließen.