SPD SPREE-NEISSE
DAS IST, WAS WIR TUN.

Besiegelt: Brandenburgs Koalitionsvertrag ist unterzeichnet

Die erste rot-rote Landesregierung in Brandenburg ist besiegelt. Kaum 15 Stunden nach den deutlichen Zustimmungen der beiden Landesparteitage unterzeichneten Matthias Platzeck und Günter Baaske für die SPD sowie Kerstin Kaiser und Thomas Nord für die Linke das 54-Seiten-Papier unter dem Titel "Gemeinsinn und Erneuerung: Ein Brandenburg für alle".

In einer Viertelstunde war alles erledigt. In kurzen Stellungnahmen wiesen Platzeck und Kaiser vor zahlreichen Medienvetretern nochmals auf die Schwerpunktthemen (Bildung, Arbeit, Soziales) der gemeinsamen Regierungsarbeit hin. Eine wirtschaftliche Dynamik zu entwickeln ohne dabei den sozialen Zusammenhalt der Brandenburgerinnen und Brandenburger zu gefährden, nannte der Ministerpräsident als eines der vorrangigen Ziele der Koalition.

Am Freitag soll Platzeck im Amt des Ministerpräsidenten wiedergewählt werden. Anschließend werden die Minister und Staatssekretäre berufen.