SPD SPREE-NEISSE
DAS IST, WAS WIR TUN.

Landesvorstand legt Leitantrag zu 20 Jahre Brandenburg vor.

Der SPD-Landesvorstand hat heute seinen Leitantrag zum Parteitag am 12. Juni 2010 in Velten vorgestellt. 20 Jahre nach der Wiedergründung des Landes Brandenburg soll mit dem Antrag eine Bilanz gezogen werden. Dabei geht es um eine kritische Bestandsaufnahme, aber auch um eine selbstbewusste Positionsbestimmung der Brandenburger SPD.

"Brandenburgs wichtigstes Vermögen waren, sind und bleiben auch in Zukunft die Menschen in unserem Land. Entscheidend für die großen Fortschritte unseres jungen Landes war aber auch der Umstand, dass Brandenburg bereits unmittelbar nach seiner Gründung weithin respektierte, glaubwürdige Politiker besaß - Frauen und Männer, die schon vor Gründung des Landes in den Kommunen demokratische Grundsteine legten; Männer und Frauen, die Vertrauen, Orientierung und Zuversicht zu stiften vermochten", heißt es in dem Antrag. Und weiter: "Das Fundament der außerordentlich erfolgreichen Entwicklung Brandenburgs haben die Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten der ersten Stunde gelegt, Männer und Frauen, die überall in den Städten und Dörfern unseres Landes tatkräftig anpackten und dabei mithalfen, den Karren ausdem Dreck zu ziehen. Wie niemand neben und nach ihnen waren es Brandenburgs sozialdemokratischer Gründungsministerpräsident Manfred Stolpe sowie Brandenburgs langjährige Arbeits- und Sozialministerin Regine Hildebrandt, die hierbei unerschrocken voranschritten. Ihr beständiger Einsatz für Gemeinsinn und Zusammenhalt, ihr Engagement gegen die vielfältigen Fliehkräfte einer Gesellschaft in rasantem Umbruch, ihr ganzes Arbeiten und Auftreten trugen entscheidend zum Zusammenwachsen unseres Landes und zur Entstehung einer ausgeprägten Brandenburger Landesidentität bei."

Der Antrag soll nun in den Ortsvereinen und Unterbezirken breit diskutiert und am 12. Juni 2010 auf dem Parteitag verabschiedet werden.

Lesen Sie den Antrag hier.