SPD SPREE-NEISSE
DAS IST, WAS WIR TUN.

Auf gutem Weg, Massenarbeitslosigkeit zu besiegen

Der arbeitsmarktpolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Detlef Baer, hat sich erfreut über die deutlich gesunkene Arbeitslosigkeit in Brandenburg geäußert. Er sagte: "Besonders freuen mich die großen Fortschritte, die wir auch in diesem Monat wieder im Bereich der 15 bis 25-Jährigen machen. Im Vergleich zum April des letzten Jahres ist die Zahl der Betroffenen um 14,8 Prozent gesunken. Das zeigt: Die Zeiten, in denen junge Menschen in den Westen abwandern mussten, um Arbeit zu finden, sind lange vorbei. Unser Land bietet allen Menschen eine gute Zukunft."

Detlef Baer sieht den Brandenburger Arbeitsmarkt weiter im Aufwind. Er sagte: "Dass allein seit Jahresbeginn den Arbeitsagenturen in Brandenburg mehr als 19.000 freie Stellen gemeldet wurden, rechtfertigt die Hoffnung, dass die positive Entwicklung in Brandenburg anhält. Wir sind auf einem guten Weg, die Massenarbeitslosigkeit in den kommenden Jahren zu besiegen."

Angesichts dieser positiven Entwicklung, forderte der SPD-Arbeitsmarktexperte die Wirtschaft erneut auf, mehr unbefristete Verträge zu schließen. Er sagte: "Für eine stabile Wirtschaft mit guten Arbeitsverhältnissen sind unbefristete Verträge und auskömmliche Löhne notwendig. Nur so können wir dem Fachkräftemangel und dem demografischen Wandel langfristig begegnen."

Im April 2011 waren in Brandenburg 147.886 Arbeitslose gemeldet. Das sind 9.074 weniger als im Vormonat und 10.437 weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote sank von 11,7 Prozent im März 2011 auf 11,0 Prozent im April 2011. Im Vergleich zum Vorjahresmonat sank die Quote um 0,8 Prozent.