SPD SPREE-NEISSE
DAS IST, WAS WIR TUN.

Wir zeigen Flagge gegen die NPD

Wir zeigen Flagge gegen die NPDAufruf der Brandenburger SPD-Bundestagsabgeordneten anlässlich des NPD-Parteitages in Neuruppin

"Freiheit und Leben kann man uns nehmen, aber die Ehre nicht", so erteilte der Sozialdemokrat Otto Wels in der letzten freien Rede im Deutschen Reichstag dem Nationalsozialismus 1933 eine Absage und stimmte gegen das Ermächtigungsgesetz, mit dem sich die NSDAP die Macht sicherte. Mehr als 6 Millionen Juden wurden in der Zeit des NS-Regimes verfolgt und kaltblütig ermordet. Menschen wurden wegen ihrer politischen Gesinnung, ihrer Hautfarbe und ihrer sexuellen Ausrichtung verfolgt, interniert und umgebracht. Das darf sich nie wiederholen!

Die Ideologie nationalistischer und rechtsextremer Parteien wie der NPD duldet keine Meinungsfreiheit, sie verachtet Menschen und grenzt aus. Die NPD beruft sich auf das Grundgesetz und tritt gleichzeitig dessen Inhalte mit Füßen. Sie will die Verfassung als Steigbügel nutzen, um die freiheitlich-demokratische Grundordnung unseres Landes abzuschaffen.

Wir zeigen Flagge gegen die NPD und ihre rechtsextreme Ideologie der Demokratie- und Menschenfeindlichkeit, gegen Ausgrenzung, Rassismus, Nationalismus und Gewalt.

Seien Sie dabei, mahnen Sie, klagen Sie an und machen Sie deutlich, dass die Feinde unserer Demokratie keine Chance haben - nie wieder! Weder in Neuruppin noch anderswo!

Frank Walter Steinmeier, Fraktionsvorsitzender der SPD Bundestagsfraktion
Dagmar Ziegler, stellv. Fraktionsvorsitzende der SPD Bundestagsfraktion
Andrea Wicklein, MdB
Peter Danckert, MdB
Angelika Krüger-Leißner, MdB

Lesen Sie hier den gemeinsamen Aufruf von SPD, LINKE und Bündins 90/GRÜNE zur Kundgebung in Neuruppin (PDF)

Weitere Informatiionen unter www.neuruppin-bleibt-bunt.de