SPD SPREE-NEISSE
DAS IST, WAS WIR TUN.

Kerstin Weide als SPD-Bundestagskandidatin nominiert

Die südbrandenburgischen Sozialdemokraten haben Kerstin Weide auf ihrer Wahlkreiskonferenz in Lieskau (Elbe/Elster) offiziell als ihre Kandidatin für die Bundestagswahl 2013 nominiert. Die Ortsvereinsvorsitzende der Senftenberger Sozialdemokraten und Geschäftsführerin der Unterbezirke Elbe-Elster und Oberspreewald-Lausitz tritt im kommenden Jahr erstmals für die Bundestagswahl an. Die Senftenbergerin will das Direktmandat für die SPD zurückerobern.

"Mit Kerstin Weide haben wir einen Kandidatin, die mitten im Leben steht, sich haupt- und ehrenamtlich für die Bürgerinnen und Bürger vor Ort engagiert und einen sehr guten Ruf innerhalb der SPD genießt.", so die Landtagsabgeordnete Martina Gregor-Ness

Martina Gregor-Ness beschreibt Kerstin Weide zudem als streitbar und "auch streitsüchtig". "Dabei geht es Kerstin nicht darum, Recht zu haben, sondern um die Sache", versichert die Landtagsabgeordnete. "Kerstin Weide wisse, wie die Partei ticke und schaffe es, Menschen zusammenzuführen.", sagt Martina Gregor-Ness. 65 der 89 anwesenden Delegierten sind am Ende davon überzeugt.