SPD SPREE-NEISSE
DAS IST, WAS WIR TUN.

Sondersitzung des SPD-Landesvorstandes: Woidke einstimmig nominiert

© SPD-Landtagsfraktion Brandenburg

Nach über elf Jahren als Ministerpräsident in Brandenburg kündigte Matthias Platzeck am Montag seinen Rücktritt aus gesundheitlichen Gründen an. Auch den SPD-Landesvorsitz legt der 59-Jährige nieder. "Ich habe meine Ämter immer mit Lust und Leidenschaft ausgeübt", sagte Matthias Platzeck sichtlich bewegt auf einer gemeinsamen Sondersitzung des SPD-Landesvorstandes und der SPD-Landtagsfraktion in Potsdam.

Auf Vorschlag von Matthias Platzeck wurde Innenminister Dr. Dietmar Woidke als neuer SPD-Landesvorsitzender einstimmig durch den Landesvorstand nominiert. Seine Wahl soll auf dem Außerordentlichen Landesparteitag am Montag, den 26. August in Potsdam erfolgen. Seine Wahl als Ministerpräsident soll am 28. August im Landtag stattfinden.

Woidke kündigte an, dass der bisherige SPD-Fraktionschef im Landtag, Ralf Holzschuher, das Amt des Innenministers übernehmen solle. Klaus Ness soll neuer SPD-Fraktionschef werden, als Generalsekretärin soll ihm Klara Geywitz folgen.