SPD SPREE-NEISSE
DAS IST, WAS WIR TUN.

Geywitz: „Die SPD hat gekämpft, die WählerInnen haben entschieden“

Dem neu gewählten Bundestag werden fünf SPD-Abgeordnete aus Brandenburg angehören: Dr. Frank-Walter Steinmeier, Dagmar Ziegler, Ulrich Freese, Andrea Wicklein und Stefan Zierke. Frank-Walter Steinmeier, Dagmar Ziegler und Andrea Wicklein waren bereits in der vorherigen Legislaturperiode im Bundestag vertreten, Ulrich Freese und Stefan Zierke ziehen neu in das Parlament ein.

Die Ergebnisse zur Bundestagswahl kommentiert die kommissarische Generalsekretärin der SPD Brandenburg Klara Geywitz wie folgt:

„Es hat nicht für den Regierungswechsel gereicht, auch wenn die SPD ein wenig zugelegt hat. Peer Steinbrück hat bis zum Schluss gekämpft.

Mein Dank gilt vor allem unseren Brandenburger Kandidatinnen und Kandidaten, den vielen Mitgliedern unserer Partei und auch den zahlreichen Sympathisanten und ehrenamtlichen Helfern, die in den letzten Tagen und Wochen unermüdlich für soziale Gerechtigkeit gekämpft haben. Wir haben gekämpft – geeint, entschlossen und leidenschaftlich. Nun haben die Wählerinnen und Wähler entschieden."

Zu den aktuellen Ergebnissen der Bundestagswahl 2013

Die Wähler im Landkreis Märkisch-Oderland haben am Sonntag nicht nur bestimmt, wen sie in den Bundestag entsenden. Zum ersten Mal hatten sie auch die Möglichkeit, ihren Landrat direkt zu wählen. Nach der Auszählung aller 269 Wahlbezirke erhielt Amtsinhaber Gernot Schmidt (SPD) 42,4 Prozent der Stimmen. Dahinter folgt Bernd Sachse von der Linken (28,8 Prozent) und der CDU-Politiker Norbert Buchholz (26,2 Prozent). Der FDP-Kandidat kam auf 2,6 Prozent. Die Stichwahl findet am 6. Oktober 2013 statt.

„Glückwünsche auch an den alten, neuen Bürgermeister von Schwedt, Jürgen Polzehl, er hat die Bürgermeisterwahl am Sonntag klar für die SPD gewonnen“, so Geywitz. Nach Auszählung aller 33 Wahlbezirke kommt Polzehl auf 79,1 Prozent der Stimmen. Somit haben 12.602 Schwedter für ihn gestimmt.