SPD SPREE-NEISSE
DAS IST, WAS WIR TUN.

Dietmar Woidke in Parteivorstand der SPD gewählt

Brandenburgs Ministerpräsident und SPD-Landesvorsitzender Dietmar Woidke ist auf dem Bundesparteitag in Leipzig in den Bundesvorstand der SPD gewählt worden. Woidke erreichte im zweiten Wahlgang 445 Stimmen und wurde damit als einer von 26 Beisitzern in den Vorstand gewählt. Nach 259 Stimmen im ersten Wahlgang erreichte er damit im zweiten Durchgang das beste Ergebnis der Bewerber. Auch sein Amstvorgänger Matthias Platzeck war als Beisitzer im Parteivorstand vertreten.

Das notwendige Quorum im ersten Wahlgang lag bei 288 Stimmen. Im zweiten Wahlgang wurden 12 Beisitzerinnen und Beisitzer gewählt. Zur Wahl reichte dabei die einfache Mehrheit aus.