SPD SPREE-NEISSE
DAS IST, WAS WIR TUN.

Veranstaltung der SPD-Fraktion zum Internationalen Frauentag: Chancengerechtigkeit auf dem Arbeitsmarkt bleibt das Ziel

Bei ihrer traditionellen Frauentagsfeier hat die SPD-Fraktion am Dienstag an die Einführung des Internationalen Frauentages erinnert und über den Stand der Gleichberechtigung diskutiert. Eingeladen waren Frauen aus allen Regionen Brandenburgs, die sich im Alltag für Frauenrechte tatkräftig einsetzen. Grußworte bei der Veranstaltung mit mehr als 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmern sprachen die stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Sylvia Lehmann und Ministerpräsident Dietmar Woidke.

Die SPD-Abgeordnete Sylvia Lehmann sagte: „Auch heute noch sind Mut und Stärke erforderlich, wenn es darum geht, die Gleichberechtigung von Frauen und Männern durchzusetzen. Für wirkliche Chancengerechtigkeit auf dem Arbeitsmarkt, bei den Löhnen und bei den Aufstiegschancen müssen wir gemeinsam noch viel tun. Auch die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist noch nicht zufriedenstellend, sondern bleibt eine politische Herausforderung.“

Ministerpräsident Dietmar Woidke sagte bei der Veranstaltung der Fraktion im Landtag: „Wir brauchen dringend gute und gleichwertige Lebens- und Arbeitsbedingungen für Frauen und Männer. Ich bin fest davon überzeugt, dass der allgemeine, gesetzliche Mindestlohn gerade für Frauen ein wichtiger Schritt ist.“ Notwendig seien auf Dauer noch bessere Bildung und Ausbildung sowie eine höhere Tarifbindung. „Und wir brauchen nicht nur familienorientierte Arbeitsbedingungen in Brandenburg. Wir brauchen familienorientierte Lebensbedingungen!“