SPD SPREE-NEISSE
DAS IST, WAS WIR TUN.

Klara Geywitz hisst Regenbogenfahne zum IDAHOT

Vor dem Regine-Hildebrandt-Haus weht seit dem 13. Mai 2015 eine Regenbogenfahne. Anlass ist der 17. Mai, der jährlich als Internationaler Tag gegen Homo- und Transphobie (IDAHOT) die schwierige Lebenssituation insbesonderer schwuler Männer, trans*- und intersexueller Menschen thematisiert. "Ich freue mich über dieses Zeichen für Toleranz und gegen Homo- und Transphobie", sagt Generalsekretärin Klara Geywitz. Der brandenburgische Landesvorsitzende der AG Lesben und Schwule in der SPD, Dirk Lamm, freut sich über die Unterstützung der SPD Brandenburg: "Homosexualität wird noch heute in über 70 Staaten strafrechtlich verfolgt. Der 17.5. erinnert uns auch daran, dass es vielen Menschen an vielen Orten dieser Erde verboten ist, ihre sexuelle Identität zu leben."