SPD SPREE-NEISSE
DAS IST, WAS WIR TUN.

Wolfgang Roick zur Einsetzung der Enquetekommission: Lösungen für den Zusammenhalt im ländlichen Raum finden

Der Landtag hat heute die Einsetzung einer Enquetekommission „Zukunft der ländlichen Regionen vor dem Hintergrund des demografischen Wandels“ beschlossen und den SPD-Abgeordneten Wolfgang Roick zum Vorsitzenden gewählt. Wolfgang Roick erklärt dazu: „Die Kommission stellt sich einer Herausforderung, die für die Brandenburgerinnen und Brandenburger in den kommenden Jahren noch an Bedeutung gewinnen wird: Es gilt, das solidarische Zusammenleben und die Teilhabe aller Menschen am politischen und gesellschaftlichen Leben zu sichern, auch wenn die Bevölkerungszahl in vielen Regionen voraussichtlich sinken wird.

Ein Schwerpunkt der Arbeit in der Enquete sollte die Frage sein, wie die beruflichen Perspektiven für junge Menschen und Familien sowie die Versorgung insbesondere auch älterer Menschen in allen Bereichen künftig gesichert werden können. Zentrales Anliegen der SPD-Fraktion ist es, dass die Menschen im Land Brandenburg zusammenhalten. Dazu gehört die enge Kooperation zwischen ländlichem Raum und Städten, die wir stärken wollen. 

Weiter erklärt der Vorsitzende: „Die Kommission wird Erfahrungen mit gelungenen Projekten auswerten und prüfen, wo rechtliche oder bürokratische Hemmnisse für sinnvolle Neuerungen zu beseitigen sind. Ich freue mich auf die wichtige Arbeit zum Wohle der Menschen in den ländlichen Regionen. Wir wollen Lust auf Land wecken und dazu beitragen, dass der ländliche Raum lebenswert bleibt.“