SPD SPREE-NEISSE
DAS IST, WAS WIR TUN.

Erste Landtagswahl vor 25 Jahren

Vor 25 Jahren haben die Brandenburgerinnen und Brandenburger erstmals nach der Wiedergründung des Landes den Landtag gewählt. Am Mittwoch, dem 14. Oktober jährte sich der Wahltermin. Die SPD-Fraktion wurde damals mit 38,24 Prozent der Zweitstimmen stärkste Fraktion im Landesparlament - und ist es seither ohne Unterbrechung geblieben. "Wir haben von Beginn an Verantwortung für dieses Land übernommen, in der schwierigen Anfangszeit wie auch später", sagt dazu der Fraktionsvorsitzende Klaus Ness. "Die SPD-Fraktion hat dafür gesorgt, dass wirtschaftlicher Aufschwung Hand in Hand geht mit sozialer Gerechtigkeit. Unser Ziel bleibt es, dass alle Menschen im Land eine faire Chance auf Teilhabe bekommen und sie wahrnehmen können."

Eine Parlamentarierin der ersten Stunde war die SPD-Abgeordnete Britta Stark (Foto), seit einem Jahr Präsidentin des Landtags. Sie blickte auf ihre sechs Wahlperioden zurück und rief zu einem respektvollen Umgang mit den demokratischen Errungenschaften auf: "In seinen ersten 25 Jahren hat der Landtag wichtige Weichen für die Zukunft gestellt. Die Abgeordneten haben hart gerungen um bedeutende Entscheidungen für ein dynamisches und lebenswertes Brandenburg, für gute Arbeit, für eine starke Wirtschaft, gute Bildung und solide Finanzen", erklärte sie. Für die Zukunft wünscht sich Britta Stark vor allem eine höhere Wahlbeteiligung auf allen politischen Ebenen.