SPD SPREE-NEISSE
DAS IST, WAS WIR TUN.

Klara Geywitz zum 75. Geburtstag von Regine Hildebrandt: „Wir halten ihr Andenken in Ehren“

Morgen wäre Regine Hildebrandt 75 Jahre alt geworden. Dazu erklärt Klara Geywitz, Generalsekretärin der Brandenburger SPD: „Regine Hildebrandt hat die Brandenburger Sozialdemokratie bis heute geprägt, wie keine andere deutsche Politikerin. Ihre energische Art, die Dinge anzupacken und ihre Leidenschaft für soziale Gerechtigkeit, machten sie unvergesslich. Bis heute spüren wir die große Anerkennung und Zuneigung vieler Brandenburgerinnen und Brandenburger für Regine Hildebrandt. Liebend gerne hätten wir mit ihr gemeinsam ihren 75. Geburtstag gefeiert. Leider war ihr kein längerer Lebensabend vergönnt. Umso stärker halten wir ihr Andenken in Ehren. Regine Hildebrandt ist und bleibt das große Vorbild der Brandenburger Sozialdemokratie.“

Regine Hildebrandt wurde am 26. April 1941 geboren und starb am 26. November 2001 nach langer Krankheit. Die studierte Biologin wurde 1990 Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Frauen in die erste brandenburgische Landesregierung. Bis 1999 war sie Mitglied der Brandenburger Landesregierung. Seit 2002 vergibt die SPD jährlich den „Regine-Hildebrandt-Preis“, mit dem Personen oder gesellschaftliche Gruppen ausgezeichnet werden, die im Sinne Regine Hildebrandts für Ostdeutschland und seine Menschen wirken – für die innere Einheit Deutschlands, gegen Rechtsextremismus und Gewalt und für Frieden, Freiheit und soziale Gerechtigkeit.