SPD SPREE-NEISSE
DAS IST, WAS WIR TUN.

Klara Geywitz zum morgigen Internationalen Kindertag: Kinder fördern – und zwar alle!

Anlässlich des morgigen Internationalen Kindertages fordert SPD-Generalsekretärin Klara Geywitz Steuererleichterungen für Alleinerziehende und unverheiratete Eltern. Sie erklärt: „Der 1. Juni ist der Ehrentag für unsere Kleinsten. Gleichzeitig macht er auch auf besondere Probleme bei unserem Nachwuchs aufmerksam. Aus Sicht der Brandenburger SPD müssen unsere Kinder in den kommenden Jahren besser gefördert werden – und zwar alle.

Vor allem Alleinerziehende brauchen bei der Kindererziehung mehr Unterstützung durch den Staat. Alleinerziehende Mütter und Väter kümmern sich liebevoll um Erziehung, Kita, Schule, Arbeit und Haushalt. Das sind sehr umfangreiche Anstrengungen, die wir als Gesellschaft stärker anerkennen müssen. Wir setzen uns deshalb dafür ein, Alleinerziehende steuerlich besser zu stellen, damit sie künftig mehr Netto vom Brutto erhalten.

Viele Kinder wachsen zudem in Familien auf, in denen die Eltern nicht verheiratet sind. Auch dies darf aus Sicht der SPD Brandenburg nicht zur Benachteiligung führen. Wo Kinder sind, müssen sie gefördert werden. Deshalb sollen Kinder unabhängig vom Familienstand der Eltern steuerlich begünstigt werden. Damit wollen wir erreichen, dass unverheiratete Eltern mit kleineren Einkommen steuerlich nicht mehr schlechter gestellt werden, als verheiratete Paare mit großem Einkommen.“