SPD SPREE-NEISSE
DAS IST, WAS WIR TUN.

Klara Geywitz: "Gauland überschreitet jegliche Grenzen!"

Foto: Hoffotografen

Alexander Gauland hat auf einer Kundgebung in Elsterwerda die Bundeskanzlerin als "Kanzler-Diktatorin" bezeichnet und mehrfach die NPD-Parole "Heute sind wir tolerant, morgen fremd im eigenen Land" zitiert. Dazu erklärt die SPD-Generalsekretärin Klara Geywitz: "Alexander Gauland versucht im bürgerlichen Gewand NPD-Parolen hoffähig zu machen. Damit setzt er seine Strategie der gezielten Grenzüberschreitungen fort. 

Wahrscheinlich wird er sich dann morgen an nichts mehr erinnern, es nicht gewusst haben oder falsch zitiert worden sein. Diese Masche der Provokation und anschließender Relativierung ist erbärmlich."