SPD SPREE-NEISSE
DAS IST, WAS WIR TUN.

Ralf Holzschuher zur Entscheidung der Europäischen Kommission: Verkauf der Braunkohle-Sparte bringt Sicherheit für die Lausitz

Die Europäische Kommission hat heute den Verkauf der Braunkohlesparte von Vattenfall an das Unternehmen EPH gebilligt. Dazu erklärt der energiepolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Ralf Holzschuher: „Mit der Brüsseler Entscheidung ist der Weg nun frei für die Übernahme der Lausitzer Braunkohle durch EPH. Den Beschäftigten und ihren Familien sowie der ganzen Region bringt dies endlich Sicherheit für die kommenden Jahre. Ich erwarte, dass die Arbeitsplätze bei den Betrieben auch langfristig in der bisherigen Qualität gesichert werden.

Für die Kosten der Rekultivierung in den Abbaugebieten muss auch künftig der Betreiber aufkommen. Das in Deutschland bereits tätige Unternehmen EPH zeigt mit dem Kauf erneut Vertrauen in die Braunkohle und ihre mittelfristige Nutzung zur Stromproduktion. Die Lausitz hat jetzt alle Chancen, nach vorne zu blicken, sich zu einer Innovationsregion zu entwickeln und so ihre Zukunft zu sichern. Die SPD-Fraktion und das Land Brandenburg werden dabei tatkräftig Unterstützung leisten.“