SPD SPREE-NEISSE
DAS IST, WAS WIR TUN.

Holger Rupprecht zum Anheben der Sportförderung: Sport ist die größte Bürgerbewegung Brandenburgs

Der Landtag hat heute in erster Lesung die Änderung des Sportfördergesetzes beraten. Nachdem bereits im Jahr 2013 die Sportförderung von 15 auf 16 Millionen Euro erhöht wurde, wird der Mindestbetrag zum 1. Januar 2017 um eine weitere Million auf dann 17 Millionen Euro jedes Jahr angehoben. Hierzu erklärt der sportpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Holger Rupprecht: „Der Sport im Land Brandenburg ist eine große Erfolgsgeschichte. Entgegen der demografischen Entwicklung bei uns gewinnen die Sportvereine jedes Jahr mehr Mitglieder hinzu. Gerade gestern haben im Landtag Brandenburg 100 junge Menschen von der Landtagspräsidentin ihren Ehrenamtspass überreicht bekommen.

Mit Fug und Recht kann der Sport von sich behaupten, mit über 332.000 Aktiven in den Vereinen die größte Bürgerbewegung Brandenburgs zu sein. Dabei fördert er nicht nur die Gesundheit, sondern ist auch ein engagierter Partner bei Integrationsbemühungen vor Ort und bei der Stärkung unserer demokratischen Strukturen in unserem Land. Mit der erneuten Erhöhung der Sportförderung auf den Mindestbetrag von 17 Millionen Euro jährlich versetzen wir den Sport im Land Brandenburg dazu in die Lage, auch zukünftig seiner gesamtgesellschaftlichen Bedeutung gerecht zu werden.“