SPD SPREE-NEISSE
DAS IST, WAS WIR TUN.

REKORD: SPD-Eintritte im Februar liegen im dreistelligen Bereich - Geywitz: „Wollen dieses Jahr mitgliederstärkste Partei werden“

Der Zulauf zur Brandenburger SPD ist auch mehr als ein Monat nach der Bekanntgabe der Kanzlerkandidatur von Martin Schulz ungebrochen hoch. Schon im Januar zählte die Brandenburger SPD 73 Neueintritte. Im Februar kamen über 100 weitere neue Mitglieder hinzu. Das hat es seit der Gründungsphase der Brandenburger SPD Anfang der 1990er Jahre nicht gegeben. Dazu erklärt SPD-Generealsekretärin Klara Geywitz: „Schon der Januar war für uns mit 73 neuen Mitgliedern ein Rekordmonat. Im Februar ist die Zahl der Beitritte sogar dreistellig. Es ist das erste Mal seit der Gründungsphase unserer Partei, dass wir innerhalb eines Monats so viele neue Mitglieder begrüßen dürfen. Das ist großartig und gibt uns im Wahlkampf großen Rückenwind. Unser Ziel ist klar: Wir wollen dieses Jahr mitgliederstärkste Partei in Brandenburg werden.

Unsere neuen Mitglieder kommen aus allen Regionen Brandenburgs, quer durch alle Altersklassen. Meist treten sie online in die SPD ein. Sie sind hoch engagiert und wollen gemeinsam mit unserem Kanzlerkandidaten Martin Schulz dazu beitragen, Deutschland gerechter zu machen. Mit ihrem Beitritt zur SPD setzen sie ein deutliches Zeichen für Freiheit und Solidarität. Für diese Unterstützung bin ich ihnen sehr dankbar.“

Das Mitmach-Angebot für SPD-Neumitglieder ist groß. Unter anderem bietet die SPD ihren Neumitgliedern Web-Konferenzen mit Martin Schulz sowie anderen führenden Politikern, Besuche im Willy-Brandt-Haus und natürlich umfangreiche Möglichkeiten, sich politisch einzubringen.

Die Brandenburger SPD hat aktuell rund 6.200 Mitglieder.