SPD SPREE-NEISSE
DAS IST, WAS WIR TUN.

Sylvia Lehmann zur medizinischen Versorgung im Land: Krankenhäuser werden erhalten und weiterentwickelt

Die Koalitionsfraktionen haben für die kommende Plenarwoche einen Antrag zur Krankenhausplanung 2020 vorgelegt (Landtagsdrucksache 6/6822). Dazu erklärt die stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Sylvia Lehmann: „Die Krankenhäuser sind und bleiben der Anker für eine bedarfsgerechte, flächendeckende und gut erreichbare medizinische Versorgung im gesamten Land Brandenburg. Alle Standorte sollen erhalten und weiterentwickelt werden.

So ist es sinnvoll, dass sich Krankenhäuser stärker für die ambulante Versorgung öffnen. Für dazu notwendige Investitionen haben Land und Bund Mittel in zweistelliger Millionenhöhe zur Verfügung gestellt. Insgesamt unterstützt das Land Brandenburg die Krankenhäuser in dieser Legislaturperiode mit 400 Millionen Euro. Die nächste Krankenhausplanung wollen wir enger mit Berlin abstimmen, auf Grundlage gemeinsamer Ziele und Grundsätze. Mit dem Nachbarland sind wir auch als Gesundheitsregion bereits eng verbunden. Wir schlagen nun einen neuen Regionalausschuss für die bessere Koordination vor. Um die Interessen beider Länder zu wahren, sollen Beschlüsse im Einvernehmen fallen. Die Bürgerinnen und Bürger in Brandenburg können sich darauf verlassen, dass ihnen auch künftig die bestmögliche medizinische Hilfe und Versorgung zur Verfügung stehen wird.“

Der Antrag in der Parlamentsdokumentation: www.parlamentsdokumentation.brandenburg.de/starweb/LBB/ELVIS/parladoku/w6/drs/ab_6800/6822.pdf